Rund 90 Zuhörer in St. Martin


Der Landesverband Rheinland Pfalz der Kleingärtner hatte am 20.04.2013 zu einem Seminar nach St. Martin eingeladen. Rund 90 Funktionäre aus dem gesamten Bundesland waren angereist, um sich weiterzubilden. Eines der Themen war "Die Kleingärtner und die Gerichte", referiert von Rechtsanwalt Patrick R. Nessler. Der Schwerpunkt seines Vortrages waren die gesetzlichen Verfahrensregeln vor Gericht, soweit sie die Inhalte der Klageschrift betrafen.

Er wies insbesondere darauf hin, dass bereits mit der Klage alle "entscheidungserheblichen" Tatsachen vorgetragen und dafür Beweis angeboten werden müsse. Es erst im ersten Termin zur mündlichen Verhandlung dem Richter "erklären" zu wollen, sei zu spät.

"Deshalb muss gerade bei komplexen Pachtverhältnissen mit Pacht, Belieferung mit Wasser und/oder Strom, Versicherung etc. sehr viel Aufwand betrieben werden, um dem Gericht für jeden eingeklagten Cent darlegen zu können, woraus sich der Anspruch ergibt und wie sich die Höhe des Betrages errechnet.", so Rechtsanwalt Nessler.

Die vielen Nachfragen zeigten, dass Rechtsanwalt Nessler mit seinem Thema genau ins Schwarze getroffen hatte.