Vereinskongress des Landessportverbandes

Rechtsanwalt Nessler einer der Referenten


"Saarländische Sportvereine – Fit für die Zukunft" lautete das Motto des 1. LSVS-Vereinskongresses 2014, der Vereins- und Verbandvertretern am vergangenen Wochenende in der Hermann-Neuberger-Sportschule neue Impulse und Ideen rund um die moderne Vereinsarbeit vermittelte. 550 Personen nahmen an dem Kongress teil. Neben Vorstandmitgliedern, Trainern und Betreuern saarländischer Vereine und Verbände, waren auch Ehrengäste aus Landespolitik und Wirtschaft über beide Tage anwesend.

Sein 15 minütiges Impulsreferat begann Rechtsanwalt Nessler mit einem Überblick darüber, warum es für einen Vorstand notwendig ist, die rechtlichen Rahmenbedingungen zu kennen. So kann er dem Verein bei einer schlechten Geschäftsführung mit seinem Privatvermögen auf Schadensersatz haften. Der Vorstand kann auch für die von ihm für den Verein eingegangenen Verbindlichkeiten mit seinem Privatvermögen haften und sogar auch für die Steuerschulden des Vereins. Auch die Voraussetzungen für die rechtswirksame Entlastung und deren Bedeutung stellte Rechtsanwalt Nessler dar, da diese den Vorständen meist unbekannt sind. An das Referat schloss sich dann eine rege "Fragestunde", von der die Anwesenden dann auch -berechtigt- regen Gebrauch machten.

Der Kongress war gleichzeitig Startschuss für die Vereinsberatung. Dazu wird der Landessportverbandes für das Saarland (LSVS) extra einen Referenten einstellen, der von einem Expertenteam unterstützt wird. Wie Paul Hans, Hauptgeschäftsführer des LSVS, bei dem Kongress verkündete, wird Rechtsanwalt Nessler einer dieser Experten sein.