Wegen Mindestlohn in Berlin

v.l.n.r.: Patrick R. Nessler, Christine Lambrecht, Dirk Sielmann, Stefan Grundei


Am 16.12.2015 reiste Rechtsanwalt Patrick R. Nessler für den Landessportverband für das Saarland (LSVS) zu einem Treffen in kleinem Kreis in einem der Abgeordnetenhäuser des Bundestages in Berlin. Die erste parlamentarische Geschäftsführerin der SPD-Fraktion im Bundestag, Christine Lambrecht, hatte zu einem Gespräch über die Problematik "Ehrenamt und Mindestlohn" eingeladen. Neben zwei Vertretern des Bundesverbandes Deutscher Gartenfreunde nahm an dem Termin auch die parlamentarische Staatssekretärin bei der Bundesministerin für Arbeit und Soziales, Anette Kramme, teil. Sehr offen stellte Rechtsanwalt Nessler die Problemfelder und den Lösungsbedarf für die ehrenamtliche Vereinsbasis dar. Dies stiieß bei Frau Kramme und Frau Lambrecht auf offene Ohren und führte zu intensiven fachlichen Gesprächen und der Bestätigung durch Frau Kramme, dass derzeit an einer Definition des Begriffs "Ehrenamt" im Bürgerlichen Gesetzbuch gearbeitet würde.